Protokoll

Protokoll der Generalversammlung Donnerstag 7. April 2022,

20.00 Uhr, Pfarreizentrum St. Josef in Erstfeld

1. Begrüssung

Die Präsidentin Margrith Gisler begrüsst alle Bäuerinnen und Gäste ganz herzlich.

Namentlich werden begrüsst

Regierungsrat: Christian Arnold, Landrätin: Bernadette Arnold-Furrer, Bauernverband Uri: Wendel Loretz, Korporation Uri: Sepp Schuler, Agro Treuhand: Mathias Zgraggen, Gemeinderat Erstfeld: Bernadette Wipfli, Landi Uri AG: Theo Kempf, Haushaltservice Urner Bäuerinnen: Pia Marty, Bäuerinnenschule Gurtnellen: Regina Furger, Verein Urner Wolle: Elisabeth Baumann, Milchverwertungsgenossenschaft Altdorf: Toni Marty, Wochenmarkt Altdorf: Anita Imhof, Landjugend Uri: Monika Zurfluh und Armin Schuler, Bäuerliche Sorgenchrattä: Bertha Zimmermann, Bäuerinnenverband NW: Monika Lussi und Clelia Waser, Bäuerinnenverband SZ: Edith Camenzind und Barbara Laimbacher, Zuger Bäuerinnenverband: Regula Iten und Irene Röllin, Schweizerischer Bäuerinnen-und Landfrauenverband: Jeanette Zürcher-Egloff, Bauernzeitung: Rahel Iten

Entschuldigt:

Regierungsrat: Daniel Furrer, Regierungsrat: Urban Camenzind, Landfrauenverband OW: Fränzi Gasser-Fryand und Petra Rohrer-Stimming, Bauernblatt: Monika Muther, Frauenbund Uri: Miriam Christen, Bio Uri: Franz Herger, Gönner: Thomas Ziegler, Rechnungsrevisorin: Doris Herger, Urner Wochenblatt, sowie einige Mitglieder des Bäuerinnenverbandes Uri.

Ordnungsgemäss haben alle die Einladung erhalten. Die Präsenzlisten liegen auf.

117 Personen sind anwesend, davon sind 96 stimmberechtigt. Die Traktandenliste wird angenommen.

Mutationen: Im vergangenen Jahr sind 15 Mitglieder aus dem Verband ausgetreten und 19 Frauen eingetreten. Somit zählt der Bäuerinnenverband Uri 460 Mitglieder.

Gemeinsam mit Pfarrer German Betschart wird ein Gebet für unsere verstorbenen Mitglieder gesprochen.

2. Wahl der Stimmenzählerinnen

Monika Gisler, Spiringen und Judith Infanger, Attinghausen werden als Stimmenzählerinnen vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

3. Protokoll der schriftl. GV vom 8. April 2021

Das Protokoll der schriftlichen GV vom 8. April 2021 liegt auf und wurde auch auf der Homepage aufgeschaltet. Der Vorstand des BVU hat das Protokoll an der Sitzung vom 2. Juni 2021 geprüft. Das Protokoll wird ohne Änderungen genehmigt und an Rita Zgraggen verdankt.

4a. Jahresbericht der Präsidentin 2021 und 4b. Tätigkeitsbericht Beraterin

Margrith Gisler trägt den Jahresbericht vor und gibt uns einen kurzen Einblick in das vergangene Vereinsjahr. Ein herausforderndes Jahr – coronabedingt, aber auch mit viel Regen liegt hinter uns.

Die geplante Schneeschuhwanderung auf dem Ratzi mussten wir bereits absagen. Auf Grund der Corona Pandemie wurde auch die GV auf schriftlichem Weg durchgeführt. Die dreitägige Bäuerinnen Ferien wurden im Hotel Eienwäldli in Engelberg genossen. Im Herbst führte uns die Bäuerinnen Reise nach Grosswangen zu unseren Äpfel Lieferanten. Ebenfalls konnten wir die beiden Kurse, Alltagsmenue aus dem Steamer und Herstellung von Würsten, Hamburger und Co, im Herbst noch durchführen. Bei der jährlichen Apfel-und Kartoffelaktion wurden wir wiederum mit Äpfel und Kartoffeln aus dem luzernischen Grosswangen beliefert.

Einmal im Jahr treffen wir uns mit unseren Ortsvertreterinnen. Sie sind für uns ein wichtiges Bindemitglied und Ansprechpersonen zu den einzelnen Gemeinden. Auf dieses Treffen mussten wir coronabedingt verzichten. Auch die Präsidentinnen Konferenzen des Schweizerischen Bauernverbandes fanden online statt.

Die Präsidentin bedankt sich herzlich bei allen Vorstandskolleginnen, bei Agnes Schneider und Pfarrer Germann Betschart für die angenehme Zusammenarbeit.

Helen Zurfluh empfiehlt der Versammlung, den Jahresbericht zu genehmigen. Der Jahresbericht wird einstimmig angenommen.

4b. Tätigkeitsbericht der Beraterin

Agnes Schneider Wermelinger berichtet vom vergangenen Jahr als Beraterin. Ein grosses Thema ist die Vorsorge der Bauernfamilien und die finanzielle Absicherung der Bäuerin. Sie ruft die Bäuerinnen auf, sich gut mit diesem Thema auseinander zu setzen und sich optimal beraten zu lassen um Lösungen zu Einkommensteilung, Vorsorgeplanung und Risikoabdeckung zu finden. Die persönliche Situation kann mit der Checkliste unter www.meine-situation.ch geprüft werden. Die Anfragen im finanziellen und sozialen Bereich haben in den vergangenen Jahren immer wieder zugenommen. Auf der neu gestalteten Internetseite landfrauen.ch sind viele nützliche Tipps und Ratschläge zu finden.

Ürner Hüüsgmachts feierte ihr 10 Jahres Jubiläum und sie haben dazu ihre Homepage neu gestaltet.

Am 12. Und 13. April 2022 sind die Beratungsabende für Bäuerinnen zu den beiden Themen: «Wie kann man Abfall vermeiden» und «Als Paar unterwegs»

Vom 22. -25. April 2022 ist Uri Gastkanton am Zürcher Sechseläuten. Der Auftritt bietet dem Kanton die Gelegenheit kulturelle und kulinarische Spezialitäten zu präsentieren.

Agnes Schneider Wermelinger bedankt sich herzlich für die gute Zusammenarbeit mit dem Vorstand des BVU und den Urner Bauernfamilien.

5. Jahresrechnungen und Revisorenbericht

Sybille informiert uns über die Jahresrechnung 2021.

Jahresrechnung des BVU 2021

Total Einnahmen Fr. 14`115.10

Total Ausgaben Fr. 12`218.40 Vermögensvermehrung Fr. 1`896.70

Rechnung vom Kochbuch des BVU 2021

Total Einnahmen Fr. 534.00

Total Ausgaben Fr. 756.00 Vermögensverminderung Fr. 222.00

Sybille informiert uns auch über den Kassastand des Sozial- und Weiterbildungsfonds.

Die Rechnungsrevisorinnen Regina Planzer und Doris Herger haben die Rechnung kontrolliert. Regina bestätigt, dass die Rechnung mit den Belegen übereinstimmt und von Sybille Zurfluh gut geführt wird. Regina schlägt der Versammlung vor, die einwandfrei geführte Rechnung zu genehmigen. Diese wird einstimmig angenommen.

Margrith bedankt sich bei Sybille für ihre grosse Arbeit.

6. Mitgliederbeitrag

Sybille Zurfluh schlägt der Versammlung vor, den Mitgliederbeitrag bei Fr. 25.00 zu belassen. Der Jahresbeitrag wird einstimmig angenommen.

7. Haushaltservice

Annalise Arnold informiert über den Haushaltservice.

Auch das vergangene Jahr 2021 war auf Grund der Corona Pandemie wieder sehr ausserordentlich.

Die Nachfrage nach den Haushaltdienstleistungen ist nach wie vor sehr gross. Auch Bau-und Endreinigungen sind sehr gefragt. Insgesamt 92 Frauen mit unterschiedlichen, zeitlichen Einsätzen, arbeiten beim Haushaltservice. Davon sind 55 Frauen nicht Bäuerinnen. Die Jahrestotalstunden entsprechen an 18 Vollzeitstellen. Dank der guten Auftragslage, konnte per Ende 2021, den Mitarbeiterinnen eine Lohnnachzahlung von Fr. 1.50 pro geleistete Arbeitsstunde ausbezahlt werden.

Beim Catering gab es während der Coronazeit fast keine Anfragen. Auch die geplante Weiterbildung und das Jahresabschlussessen wurden abgesagt respektive verschoben.

Die Geschäftsleitung ist motiviert mit viel Elan die Ziele anzupacken und das Beste für den Haushaltservice und die Mitarbeiterinnen anzustreben.

Annalise Arnold bedankt sich bei allen Mitarbeiterinnen für ihre zuverlässige und wertvolle Arbeit. Die vielen positiven Rückmeldungen der zufriedenen Kundschaft, ist die beste Werbung und eine grosse Wertschätzung für den Haushaltservice der Urner Bäuerinnen.

8. Ehrungen

Veronika Arnold, Bürglen, Daniela Loretz, Erstfeld, Regina Furger, Gurtnellen und Lydia Kempf, Schattdorf haben im Jahr 2021 das Diplom Bäuerin mit Fachausweis erhalten.

Erika Arnold-Fässler, Seedorf. Sie machte bei der SRF Staffel Landfrauenküche 2021 mit.

Andrea Herger-Gysin, Isenthal. Sie repräsentierte die Urner Alpwirtschaft bei der Staffel SRF «Bi de Lüt» z`Alp.

Edith Gisler- Arnold, Bürglen. Sie hat die Homepage des BVU neu gestaltet.

Marie-Theres Cattaneo, Hospental, Rita Zgraggen, Erstfeld und Pfarrer Bruno Werder, Schattdorf. Sie sind im Jahr 2021 aus dem BVU Vorstand zurückgetreten. Da die GV im vergangenen Jahr in schriftlicher Form stattfand, wurden sie an der GV offiziell verabschiedet.

Tanja Briker, Unterschächen und Luzia Regli, Andermatt. Sie geben ihr Amt als Ortsvertreterin ab.

Die beiden neuen Ortsvertreterinnen sind Alice Müller, Unterschächen und Valeria Meyer-Herger aus Andermatt.

9. Mitteilungen BVU, SBLV

BVU: Präsidentin Margrith Gisler informiert.

Die GV des BVU wird in Zukunft jährlich stattfinden.

Am 12. April 2022 findet in der Bäuerinnenschule Gurtnellen der Infoabend statt und am 4. Juni 2022 ist Tag der offenen Tür. Momentan strahlt Tele 1 « Sendung unterwegs» einen Beitrag von der Bäuerinnenschule Gurtnellen aus.

Die Homepage des BVU wurde neu gestaltet.

Die 2-tägige Delegiertenversammlung des SBLV findet am 27. und 28. April 2022 in Einsiedeln statt.

SBLV: Jeanette Zürcher-Egloff informiert vom SBLV.

Die erste Jahreshälfte 2021 war geprägt von der Abstimmungskampagne gegen die beiden extremen Agrarinitiativen.

Mit dem Projekt « Wir die Frauen vom Land» wurde das 50 Jahr Jubiläum des Frauenstimmrechts gefeiert.

Unter den Motto « Verantwortung wahrnehmen, sich fürs Leben rüsten» hat der SBLV zusammen mit dem SBV und den Agrisano Unternehmungen, eine Sensibilisierungskampagne eingeführt, bei der es um den Sozialversicherungsschutz der Bäuerin und der gesamten Bauernfamilie geht. Wenn es um die soziale Absicherung geht, schieben wir die Entscheidung oft auf oder schauen nicht genug hin.

Der SBLV ist neu auch auf der Plattform Instagramm zu finden. Auch wurde die Homepage landfrauen.ch erneuert. Sie wird laufend aktualisiert zu den Themen: Soziale Absicherung, Betrieb und Finanzen, Hofübergabe, Vermittlung von Hilfe und Unterstützung, Rezepte, Informationen zur Bildung der Bäuerin und vielen weiteren Themen. Verschiedene Broschüren und Flyer liegen zum Mitnehmen auf.

Jeanette Zürcher-Egloff bedankt sich herzlich für die gute Zusammenarbeit

10. Anträge

Es sind keine Anträge eingegangen.

12. Verschiedenes

Verschiedene Grussbotschaften wurden überbracht.

Regierungsrat: Christian Arnold,

Gemeinderat Erstfeld; Bernadette Wipfli

Sie bedanken sich bei den Bäuerinnen für ihre grosse Arbeit in den Familien, auf den Betrieben und im Verband.

Bauernverband Uri und Korporation Uri: Wendelin Loretz

Milchverwertungsgenossenschaft Altdorf: Toni Marty

Die Präsidentin Margrith Gisler bedankt sich für die Grussbotschaften. Ebenfalls ein grosses Dankeschön an alle ihre Vorstandskolleginnen, an Pfarrer Germann Betschart, Beraterin Agnes Schneider, den Ortsvertreterinnen des BVU, der Gemeinde Erstfeld und dem Abwart für das Gastrecht im Pfarreizentrum, der FG Erstfeld für die schöne Dekoration, der Feuerwehr Erstfeld für den Parkdienst und bei allen Helfer und Helferinnen die unser Verband in irgendeiner Art unterstützen.

Nach der Versammlung geniessen wir beim gemütlichen Zusammensein, ein feines Dessert vom Buffet.

Ende der GV 21.35 Uhr

Für das Protokoll

Die Aktuarin Bernadette Zurfluh

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.